Universitätsklinikum Düsseldorf, Erneuerung der Lüftungsanlagen des Zentrums für Operative Medizin I

Bauherr: Universitätsklinikum Düsseldorf AÖR
Gesamtbaukosten (brutto): 4 Mio. €
Anrechenbare Kosten der Technischen Ausrüstung (brutto) gem. HOAI § 53: 3,59 Mio. €
Bauherr: Universitätsklinikum Düsseldorf AÖR
Gesamtbaukosten (brutto): 4 Mio. €
Anrechenbare Kosten der Technischen Ausrüstung (brutto) gem. HOAI § 53: 3,59 Mio. €

Universitätsklinikum Düsseldorf, Erneuerung der Lüftungsanlagen des Zentrums für Operative Medizin I

Nach einer in Auftrag gegebenen Analyse wurden die Lüftungsanlagen des OP-Bereiches und der Intensivzimmer als überaltert und das Risiko des Ausfalls während des Operationsbetriebes als sehr hoch eingeschätzt. Um Stillstände und lebensbedrohliche Notsituationen zu vermeiden, wurde der Austausch der drei Lüftungsanlagen dringend empfohlen.

Höchste Priorität haben die Abstimmungen zwischen Nutzern, Planern und Ausführungsfirmen, da der Stillstand einer Lüftungsanlage nur wenige Tage dauern darf. Eine logistische Herausforderung ist das Einbringen der Anlagen. Die Geräte werden kleinteiliger als in der Werksvorfertigung vorgesehen eingebracht. Die Endmontage erfolgt vor Ort.