LMU VetWiss

Bauherr: Staatliches Bauamt München 2
Bruttogeschossfläche: 14.200 m²
Gesamtbaukosten (brutto): 75 Mio. €

Anrechenbare Kosten der Technischen Ausrüstung (brutto) gem. HOAI § 53:

17 Mio. €
LMU VetWiss2

Bauherr: Staatliches Bauamt München 2
Bruttogeschossfläche: 14.200 m²
Gesamtbaukosten (brutto): 75 Mio. €

Anrechenbare Kosten der Technischen Ausrüstung (brutto) gem. HOAI § 53:

17 Mio. €
Bauherr: Staatliches Bauamt München 2
Bruttogeschossfläche: 14.200 m²
Gesamtbaukosten (brutto): 75 Mio. €

Anrechenbare Kosten der Technischen Ausrüstung (brutto) gem. HOAI § 53:

17 Mio. €

Ludwig-Maximilians-Universität- Veterinärwissenschaftliches Department

Das in Oberschleißheim bei München geplante Forschungsgebäude beinhaltet zahlreiche Lehrstühle der Tierärztlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München: Physiologie, Physiologische Chemie, Pharmakologie und Tierschutz.

Im Nordosten des neuen Campus soll der erste Teil der Veterinärwissenschaftlichen Departments, errichtet werden. Dieses Forschungsgebäude soll die fachlich einander nahestehenden Lehrstühle der Physiologie, Physiologische Chemie, Pharmakologie und Tierschutz beinhalten. Für diese Lehrstühle sollen Büroflächen, Laboratorien (S2) und zugehörige Nebenflächen errichtet werden. Es sind zudem lehrstuhlübergreifende CORE-Flächen wie z.B. allgemeine Seminar- und Nebenräume, nasspräparative Kurssäle, Laborflächen (S2) und eine gemeinsame, zentrale, experimentelle, geschlossene Versuchstierhaltung (S2) vorgesehen. Es wird sowohl IVC-Haltung als auch offene Käfighaltung als flexible Haltungsmöglichkeit benötigt.

Die vorgesehene Nutzfläche für den Neubau der Veterinärwissenschaftlichen Departments beträgt insgesamt 4.795 m² und setzt sich aus 4.245 m² der Nutzfläche 1-6 und 601 m² der Nutzfläche 7 zusammen. Gemäß städtebaulichem Konzept sind drei oberirdische Geschoße und ein Untergeschoss vorgesehen.

 

Bilder: © doranth post architekten