Fraunhofer IME- Frankfurt

Bauherr: Fraunhofer Gesellschaft in München
Besonderheiten: Mitwirkung bei der Bedarfsplanung
Mitwirken des technischen Teils des Raumbuches
Bruttogeschossfläche: 5100 m²
Gesamtbaukosten (brutto): 37,0 Mio. €

Anrechenbare Kosten der Technischen Ausrüstung (brutto) gem. HOAI § 53,ALG. 1-8:

10,2 Mio. €
Bauherr: Fraunhofer Gesellschaft in München
Besonderheiten: Mitwirkung bei der Bedarfsplanung
Mitwirken des technischen Teils des Raumbuches
Bruttogeschossfläche: 5100 m²
Gesamtbaukosten (brutto): 37,0 Mio. €

Anrechenbare Kosten der Technischen Ausrüstung (brutto) gem. HOAI § 53,ALG. 1-8:

10,2 Mio. €

Fraunhofer-Institut für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie IME

Laborneubau in Frankfurt Erweiterung IME um das Institut für Translationale Medizin und Pharmakologie ITMP

Die Fraunhofer-Gesellschaft beabsichtigt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Klinikum der Goethe-Universität Frankfurt ein Forschungsgebäude für den Institutsteil „Translationale Medizin und Pharmakologie“ des Fraunhofer-Instituts für Molekularbiologie und Angewandte Ökologie zu errichten.

Der Institutsteil widmet sich der Erforschung molekularer und pathophysiologischer Ursachen für bisher nur unzureichend behandelbare Erkrankungen in den Indikationsbereichen Schmerz, Multiple Sklerose, Sepsis, Entzündung und Autoimmunität. Der methodische Fokus liegt dabei auf der zielgerichteten, translationalen Überführung neuer, vielversprechender Forschungsansätze in die angewandte Arzneimittelentwicklung.

Das zur Verfügung stehende Grundstück hat eine Fläche von rund 9000 m² und ist im Hinblick auf spätere Erweiterungen flächenschonend zu beplanen.

Das Raumprogramm mit einer Nutzfläche 1-6 von insgesamt 3900 m² sieht neben ca. 1850 m² Büro-, Besprechungs- und Seminarräume für 100 Mitarbeiter, eine kleine Cafeteria mit 25 bis 30 Sitzplätzen und den erforderlichen Nebenräumen, ca. 1600 m² Laborfläche und ca. 450 m² Lagerfläche vor.