E2B Neubau und Sanierungen im Chempark Leverkusen

Bauherr: Covestro Deutschland AG
Öffentlicher Auftraggeber: Nein
Erbrachte HOAI-Leistungsphasen: 1 – 3, FLB
Gesamtbaukosten (brutto): 21,42 Mio. €
Anrechenbare Kosten der Technischen Ausrüstung (brutto) gem. HOAI § 53: 9,64 Mio. €
E2B Neubau und Sanierungen im Chempark Leverkusen

Bauherr: Covestro Deutschland AG
Öffentlicher Auftraggeber: Nein
Erbrachte HOAI-Leistungsphasen: 1 – 3, FLB
Gesamtbaukosten (brutto): 21,42 Mio. €
Anrechenbare Kosten der Technischen Ausrüstung (brutto) gem. HOAI § 53: 9,64 Mio. €
Bauherr: Covestro Deutschland AG
Öffentlicher Auftraggeber: Nein
Erbrachte HOAI-Leistungsphasen: 1 – 3, FLB
Gesamtbaukosten (brutto): 21,42 Mio. €
Anrechenbare Kosten der Technischen Ausrüstung (brutto) gem. HOAI § 53: 9,64 Mio. €

E2B Neubau und Sanierungen im Chempark Leverkusen

Im Chempark Leverkusen werden in 4 Competence Centern neue Labor-, Technikums-, Lager- und Büroflächen geschaffen.


Diese Maßnahme umfasst einen Büroneubau mit Laborflächen (B314), den Neubau eines Technikums (B315) und die Sanierung des Gebäudes B310. Das vorhandene Biolabor mit 220 m² in S2-Ausführung wird modernisiert. Für die Zeit der Baufeldfreimachung bis zur Fertigstellung sind Interimslösungen erforderlich.


Durch die Sanierung von B310 werden Einsparungen in der Dampfversorgung (z. B. durch neue Lüftungsanlagen) realisiert. Die Energieversorgung des Bestandslabors B310 wird durch die Nutzungsänderung von Labor/Büro zu Büro/Lager reduziert. Die eingesparten Energien können den neuen Gebäuden B314 und B315 zur Verfügung gestellt.


Der 120 m² große klimatisierte Laborraum im Gebäude B314 erhält 10 Tischabzüge.
Jede Etage hat einen Lagerraum für Chemikalien. Es werden 34 Auswerteplätze in Büros, Meeting Points und Raucherkabinen pro Etage geschaffen.


Im Neubau Gebäude B315 wird ein Laserraum mit 80 m², getrennt vom HVT Technikum, geschaffen. Das Technikum wird technisch so ausgestattet, dass es einer flexiblen Konzipierung gerecht wird.