CVUA Hürth

Bauherr:

CVUA Rheinland

öffentlicher Auftraggeber: Ja
Erbrachte HOAI-Leistungsphasen: 2 – 8
Bruttogeschossfläche: 6.540 m²
Gesamtbaukosten (brutto): 19,8 Mio. €
Anrechenbare Kosten der Technischen Ausrüstung (brutto) gem. HOAI § 53: 4,5 Mio. €
CVUA Hürth

Bauherr:

CVUA Rheinland

öffentlicher Auftraggeber: Ja
Erbrachte HOAI-Leistungsphasen: 2 – 8
Bruttogeschossfläche: 6.540 m²
Gesamtbaukosten (brutto): 19,8 Mio. €
Anrechenbare Kosten der Technischen Ausrüstung (brutto) gem. HOAI § 53: 4,5 Mio. €
Bauherr:

CVUA Rheinland

öffentlicher Auftraggeber: Ja
Erbrachte HOAI-Leistungsphasen: 2 – 8
Bruttogeschossfläche: 6.540 m²
Gesamtbaukosten (brutto): 19,8 Mio. €
Anrechenbare Kosten der Technischen Ausrüstung (brutto) gem. HOAI § 53: 4,5 Mio. €

CVUA Hürth

Das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Rheinland (CVUA Rheinland) wurde am 01.01.2011 auf der Basis des Gesetzes zur Bildung integrierter Untersuchungsanstalten für Bereiche des Verbraucherschutzes (IUAG NRW) als Anstalt öffentlichen Rechts errichtet. Der Projektentwurf stammt von kadawittfeldarchitektur aus Aachen.

Die drei Standorte sollten zu einem gemeinsamen Standort zusammengelegt werden. Ziel war die Nutzung von Synergien durch Bündelung von Ressourcen und der Optimierung von Betriebsabläufen, Betriebswirtschaft sowie der Organisation. Das CVUA Rheinland beschäftigt an den drei Standorten derzeit insgesamt ca. 100 Mitarbeiter.

Dabei handelt es sich um rund 40 Büroarbeitsplätze für Verwaltungsmitarbeiter und Lebensmittelchemiker / Gutachter sowie rund 60 Laborarbeitsplätze.